Mace

Video Sekundentakt

Sekundentakt

Salzburg | 4 Videos

 

Mehr Videos von Mace

Mace Biografie

Rap kann fast alles: Rap ist radiotauglich, vermittelt einen bestimmten Lifestyle, verbindet Menschen seit Jahrzenten, bringt Menschen zum Nachdenken und motiviert sie. Rap ist eine Kunstform, die sich ständig weiterentwickelt. Und ja, Rap gewinnt sogar Pulitzer-Preise. Rap bietet heutzutage eine so große Vielfalt und Mace versteht es mit dieser Vielfalt umzugehen. In seinen Songs findet der Hörer frische Trap-Elemente, abwechslungsreiche Flows und moderne Sounds. Genau diese Elemente werden in der Szene gefeiert und mehr als nur angenommen. Egal ob auf 65 BPM oder 130 BPM. Die Abwechslung & Variation im Rap von heute ist präsenter denn je und dabei versteht es der 24-jährige Salzburger seine Ressourcen zu nutzen. Denn das Team rund um Mace, zu dem auch sein Bruder und Besitzer von Late Hour Music Harald Mörth zählt, ist nicht nur musikalisch, sondern auch technisch versiert. Und das hört man in seinen Tracks. Mace weiß es seine Stimme einzusetzen und überzeugt nicht nur rap-, sondern auch gesangstechnisch. Dieses Talent liefert er auch dann ab, wenn es um den „Live-Faktor“ geht. Dabei überzeugte er bereits als Support und als Backup von Rapper DAME auf großen Festivalbühnen und bei ausverkauften Tourstopps in Österreich, Deutschland und der Schweiz vor über 20.000 Menschen. Und so kommt es nicht von fern, dass seine Fanbase bereits jetzt über die Grenzen hinaus reicht. Und das zu Recht.

Wer aber ist Mace? Mit seiner Debütsingle „Schubladendenken“ hat er bewiesen, dass sich seine Art von Musik definitiv in keine Schublade stecken lässt. Er versteht es die Flows zu variieren und beweist, wie gut moderner Rap aus Österreich klingen kann. Er reflektiert („Weißt du noch“), integriert Double- und Halftime Passagen („Alle so wie du“) und nimmt den Hörer mit seinen Stories mit auf seine Reise. Der Vibe stimmt, die Stimme passt und ist stets am Takt. Er mixt unterschiedliche Stile und probiert vieles aus, wobei die Songs stets durchdacht und produktionstechnisch brillant sind. Auch wenn er von sich selbst sagt „Ich muss meinen Weg vielleicht erst finden“. Diesen Weg wird er finden. Definitiv. Und auch wenn man im Moment vielleicht noch zu denjenigen zählt, die noch nicht von ihm gehört haben, wird man schon bald zu jenen zählen, die seine Musik feiern. Und das zu Recht.

Links zu Mace

Youtube Facebook